Company Flex SIP-Trunk und TK Anlage

Forum zu LANCOM Systems VoIP Router/Gateways und zur LANCOM VoIP Option

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

ostseehuepfer
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mai 2022, 07:53

Company Flex SIP-Trunk und TK Anlage

Beitrag von ostseehuepfer »

Moin moin,

ich habe bei zwei Kunden folgendes Szenariao:

Ich habe den CompanyFlex Cloud PBX und dahinter einen von der Telekom gelieferten und konfigurierten Lancom Router 884. Dahinter hängt eine TK-Anlage von Ericsson LG. Da es ja immer wieder Probleme & Änderungen in der Sip Registrierung der Rufnummern gibt haben wir uns für die ISDN Anschaltung entschieden.

DTAG Mittarbeiterin war da - hat Lancom installiert - ausgehende Rufe funktionieren - eingehende Rufe -> Der gewünschte Gesprächspartner ist zur Zeit nicht erreichbar.... Im Log der Anlage sehe ich aber das der Ruf rein kommt dann von der Anlage nicht geroutet werden kann und abgelehnt wird.

So weit so gut. Klemme ich nun eine Fritzbox oder eine Digibox der DTAG an den Anschluss funktionieren beide TK Anlagen ohne Probmele oder Anpassungen. ISDN rein - anrufen - Telefon klingelt.

Gibt es hier irgend welche bekannten Einstellungen im Lancom die dieses Problem erklären?! Ich hab auf Seiten der Anlage schon verschiedenstes ausprobiert was leider nicht zum Erfolg geführt hat. Die DTAG ist Ratlos. Das interessante: Der Argus klingelt immer so wohl an Fritzbox als auch am Lancom. Was auffällt: Wenn der Kunde die 067551213 als Rufnummer hat, ruft die Fritzbox die 67551213 , der Lancom ruft die 1213. Wir haben in den ISDN Benutzer Einstellungen bei MSN/DDI die Vorwahl ohne 0 voran gestellt dann ruft auch der Lancom sichtlich so wie die Fritzbox aber die Anlage signalisiert trotzem nicht.

Da ich kein Lancom Experte bin, bin ich mit meinem Wissen hier am Ende und hoffe jemanden zu finden der die Problematik kennt.

Grüße

ostseehuepfer
Zuletzt geändert von ostseehuepfer am 22 Mai 2022, 13:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
hyperjojo
Beiträge: 758
Registriert: 26 Jul 2009, 02:26

Re: CompanyFlex Cloud PBX und TK Anlage

Beitrag von hyperjojo »

hallo,

wurden die Rufnummern mit dem Arbeitsplatz- und Endgeräte-Individuellen Suffix (001, 002, ...) eingetragen? Sowohl im LANCOM wie auch in der TK-Anlage...

Gruß hyperjojo

btw: eine Cloud PBX ist nicht dafür gedacht, eine TK-Anlage anzuschließen. Daher supportet die Telekom das Szenario auch nicht.
ostseehuepfer
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mai 2022, 07:53

Re: CompanyFlex Cloud PBX und TK Anlage

Beitrag von ostseehuepfer »

Moin Moin,

Im BSP Portal kann ich den Anschluss umkonfigurieren auf den „klassischen“ Trunk. Dann bekomme ich im Portsl die entsprechenden Daten um die Nummern von 0-99 zu registrieren. Lt. Business Hotline gibt es den klassischen Trunk nicht mehr und dies ist nun die von der Telekom vorgeschlagene Lösung. dies wird so definitiv unterstützt.

Grüße
Benutzeravatar
hyperjojo
Beiträge: 758
Registriert: 26 Jul 2009, 02:26

Re: CompanyFlex Cloud PBX und TK Anlage

Beitrag von hyperjojo »

hallo,

dann reden wir von Company Flex SIP-Trunk und nicht von Company Flex Cloud PBX...
Das sollte mit dem Setup-Assistent einfach möglich sein.

Gruß hyperjojo
ostseehuepfer
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mai 2022, 07:53

Re: CompanyFlex Cloud PBX und TK Anlage

Beitrag von ostseehuepfer »

Moin Moin,

Sorry dann heißt das Kind so… wir hatten beim ersten Kunden zuerst den PBX und dann wurde der umgestellt auf Trunk.

Eingerichtet wurde der über den Assistenten durch die Mitarbeiterin der DTAG - mit besagtem Ergebnis….

Grüsse
Benutzeravatar
hyperjojo
Beiträge: 758
Registriert: 26 Jul 2009, 02:26

Re: CompanyFlex Cloud PBX und TK Anlage

Beitrag von hyperjojo »

hallo,

dann stelle die Rufaufbauzeit im BSP Portal mal von dem Default Wert 3 Sekunden auf 10 Sekunden hoch.

Gruß hyperjojo
Dr.Einstein
Beiträge: 2281
Registriert: 12 Jan 2010, 14:10
Wohnort: Berlin

Re: CompanyFlex Cloud PBX und TK Anlage

Beitrag von Dr.Einstein »

ostseehuepfer hat geschrieben: 17 Mai 2022, 08:05 Im Log der Anlage sehe ich aber das der Ruf rein kommt dann von der Anlage nicht geroutet werden kann und abgelehnt wird.
Und wieso?
ostseehuepfer hat geschrieben: 17 Mai 2022, 08:05 Wenn der Kunde die 067551213 als Rufnummer hat, ruft die Fritzbox die 67551213 , der Lancom ruft die 1213.

Ist die 1213 die Kopfnummer inkl. Durchwahl, oder nur die Durchwahl? Ich vermute fast, dass der Lancom Router alles korrekt umsetzt und die TK-Anlage falsch eingestellt ist. Mag sein, dass es vorher mit anderen Produkten funktioniert hat, aber dann wurde die TK-Anlage auf das Fehlverhalten angepasst. Wäre nicht das erste Mal.

Gruß Dr.Einstein
ostseehuepfer
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mai 2022, 07:53

Re: CompanyFlex Cloud PBX und TK Anlage

Beitrag von ostseehuepfer »

Moin moin,

@ hyperjojo: werde ich testen sobald ich die Tage wieder vor Ort bin.

@ Dr.Einstein:
Die Anlage wurde 2 Monate vor dem Lancom von mir errichtet. Hier wurde nichts angepasst so das es mit der Fritzbox oder der Digibox läuft. Dem Kunden ist lediglich viel zu spät "eingefallen" das er mehr Kanäle braucht... Ich hatte es wohl nicht oft genug gesagt...

Warum er abgelehnt wird ist die Frage...

Der Lancom ruft die Kopfnummer incl. Durchwahl. Das Beispiel war vielleicht etwas dämlich gewählt sorry.

Wenn wir nun den Filter der Anlage so einstellen das nur die letzten beiden Stellen geprüft werden funktioniert es. Diese Art der Rufverteilung ist jedoch nicht die komfortabelste...

Grüße

ostseehuepfer
Dr.Einstein
Beiträge: 2281
Registriert: 12 Jan 2010, 14:10
Wohnort: Berlin

Re: CompanyFlex Cloud PBX und TK Anlage

Beitrag von Dr.Einstein »

ostseehuepfer hat geschrieben: 22 Mai 2022, 13:08 Der Lancom ruft die Kopfnummer incl. Durchwahl. Das Beispiel war vielleicht etwas dämlich gewählt sorry.
Gemäß deinen Aussagen macht der Lancom Router alles korrekt. Über klassisch ISDN wurde nur die Kopfnummer + Durchwahl weitergeleitet. Wieso deine Fritzbox/Digibox mit Vorwahl (ohne führende 0) + Kopfnummer + Durchwahl ankommen und die TK-Anlage das sogar akzeptierte, ist mir schleierhaft. Ich könnte mir nur vorstellen, dass beide Geräte als Cln Party Number Type auf national standen.

Auch wenn vorher alles funktioniert hat, bin ich der Meinung, der Fehler ist in der TK-Anlage zu suchen. Die Amtsleitungen Richtung Provider (Lancom) sind hier vermutlich in einem falschen Format eingetragen. Auch hier dürfte nur die Kopfnummer definiert sein, die Vorwahl maximal in einem separaten Feld. Was für eine TK-Anlage setzt der Kunde ein?
Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1910
Registriert: 12 Nov 2004, 16:04

Re: Company Flex SIP-Trunk und TK Anlage

Beitrag von MoinMoin »

Mouin, moin,

was verwendet das LANCOM denn für einen Rufnummerntyp? Eventuell mag die TK-Anlage es nicht, wenn die Nummer als "unknown" markiert ist.

Ciao, Georg
Dr.Einstein
Beiträge: 2281
Registriert: 12 Jan 2010, 14:10
Wohnort: Berlin

Re: Company Flex SIP-Trunk und TK Anlage

Beitrag von Dr.Einstein »

Steht die Zielrufnummer nicht im Default als "subscriber" drin, was auch richtig wäre? Die Quellrufnummer ist natürlich "unknown", was aber nichts mit der ankommenden Rufverteilung zutun haben sollte.
Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1910
Registriert: 12 Nov 2004, 16:04

Re: Company Flex SIP-Trunk und TK Anlage

Beitrag von MoinMoin »

Moin Dr.Einstein,

der Default sollte mittlerweile "auto" sein, wobei der VCM anhand der Anzahl führender Nullen den Nummerntyp bestimmt. Subscriber wäre für Nummern mit Vorwahl falsch.

Ciao, Georg
Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1910
Registriert: 12 Nov 2004, 16:04

Re: Company Flex SIP-Trunk und TK Anlage

Beitrag von MoinMoin »

Moin, moin,

btw.: Ein D-Kanal-Trace schafft da Klarheit.

Ciao, Georg
ostseehuepfer
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mai 2022, 07:53

Re: Company Flex SIP-Trunk und TK Anlage

Beitrag von ostseehuepfer »

Moin moin,

ich will ja gar nicht sagen das der Fehler nicht in der TK-Anlage liegt.
Ich finde es nur komisch das es so mit etlichen Anschlüssen und verschiedensten
Geräten vorne dran läuft und nun nur bei diesen Anschlüssen Problemen gibt.

Die TK-Anlage ist von LG-Ericsson - Ipecs. Konfiguriert nach Anleitung des
deutschen Supports. Anbei die Auszüge der Konfiguration - anonymisiert.

Wir haben hier schon verschiedenste Parameter durch probiert auch ohne Vorwahl usw.

Wo sehe/bearbeite ich denn den Rufnummerntyp im Lancom? Besteht die Möglichkeit
einen ISDN Trace zu machen mit dem Lancom? Von seiten der Anlage müsste ich mal schauen
ob ich noch einen hab.

Grüße

Ostseehuepfer
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dr.Einstein
Beiträge: 2281
Registriert: 12 Jan 2010, 14:10
Wohnort: Berlin

Re: Company Flex SIP-Trunk und TK Anlage

Beitrag von Dr.Einstein »

Du kannst mittels dem LanTracer d-channel oder via SSH trace # d-channel einen D-Kanal Trace erstellen, der sehr aussagekräftig ist. Den Rufnummerntyp findest du nicht im LanConfig sondern nur via SSH oder WebConfig im LCOS Menübaum unter

Code: Alles auswählen

set /Setup/Voice-Call-Manager/General/ClnPartyNumType ? 
Seit den neueren Versionen findest du unter den Usern weitere Details zum Rufnummernformat:

Code: Alles auswählen

/Setup/Voice-Call-Manager/Users/ISDN-User/CldPartyNumType
/Setup/Voice-Call-Manager/Users/ISDN-User/ClnPartyNumType
Antworten

Zurück zu „Fragen zu LANCOM Systems VoIP Router“